Bildungscoaching

 

Der Übergang von der Schule zur Hochschule oder Universität markiert für viele Studierende einen bedeutenden biografischen Meilenstein. Er ist häufig verbunden mit einem Auszug aus dem Elternhaus, manchmal mit einem Umzug in eine neue Stadt oder in neues Land und immer mit einem Start in eine komplett neue Lernumgebung. Ob Werte, Selbstverständnis, Formulierungen oder Dresscode: alles, war bisher Gültigkeit hatte, wird auf den Prüfstand gestellt und neu bewertet.

 

Gleichzeitig stellt die Hochschule neue fachliche und organisatorische Anforderungen. Das Studium muss nun eigenverantwortlich organisiert werden und der Besuch von Veranstaltungen und die Planung und Umsetzung des Lernens liegt in der eigenen Verantwortung. Möglicherweise vorhandene Wissenslücken aus der Schule müssen geschlossen und anspruchsvolle neue Fähigkeiten und Fertigkeiten erlernt werden.

 

Coaching bietet Begleitung und Unterstützung bei der persönlichen Zielklärung und -erreichung, ob es sich im Hinblick auf den angestrebten Abschluss (z.B. Prokrastination), bei einzelnen Meilensteinen (z.B. fehlende Lernstrategien, Präsentationsangst, Prüfungsvorbereitung, Selbstmanagement) oder grundsätzliche Herausforderungen (z.B. Stress, mangelnde Studienmotivation, persönliche Gründe oder das Auftauchen einer neuen beruflichen Alternative) handelt.

 

Als erfahrene Coachs, Lehrbeauftragte und Mentorinnen begleiten wir Studierende durch Einzelcoaching und bieten Beratung für Hochschulen an, die ihre Studierenden durch Coaching in eigenverantwortlichen Lernprozessen und der selbstgesteuerten Studienorganisation unterstützen möchten.

 

Bildungscoaching in Zahlen 


Wir haben in unserem Fachbuch das Feld Bildungscoaching genauer betrachtet und einiges über die Coachs, ihre Qualifikation und ihre Einsatzfelder herausgefunden. Anlässe, Themen und Finanzierung sind ebenfalls Gegenstand dieser Erhebung unter 50 Coachs.

 

Bildungscoaching in Deutschland: Einblicke und Erkenntnisse

 

Mit Bildungscoaching tritt seit einigen Jahren ein neues Coachingformat auf. Der Nutzen wird von Bildungsorganisationen und Teilnehmern an Bildungsprozessen zunehmend wahrgenommen. Die Vielfalt der Angebote wächst beständig. Es gibt verschiedene Ansätze zur Professionalisierung, indes keine verbindlichen Standards oder Evaluationsinstrumente. 
 
Anhand von wissenschaftlichen Hintergrundrecherchen, Fallbeispielen und Konzepten aus der Praxis sowie einer Befragung von Bildungscoaches bietet das Buch interessierten Lesern einen Überblick und eine Orientierungshilfe über die weite Landschaft des Bildungscoachings.
 
Geeignet für Coaches im Bildungsbereich, Studierende, Personalverantwortliche in Bildungseinrichtungen, Beteiligte an Bildungsprozessen und Brancheninteressierte.

Anrufen

E-Mail